Mach´ bewusst weniger

 

Hast du auch manchmal das Gefühl, die Tage vergehen wie im Flug, ohne dass du etwas für dich wirklich wesentliches mit deiner Zeit angefangen hast?

Fühlst du dich zerrissen und überfordert von dem Anspruch alles “gleichzeitig” sollen zu können?

Übrig bleibt ein Gefühl der Unzufriedenheit, Müdigkeit und manchmal Leere.

Dieses Problem haben viele Menschen in unserer Leistungs-Gesellschaft. Wir sind heute so vielen Ablenkungen ausgesetzt und so vielen Einflüssen, haben Zugang zu so vielen Informationen, dass es oft einfacher scheint, sich dem Strudel hinzugeben und einfach mit zu schwimmen. Doch das ist nur kurzfristig so.

Mittel- bis langfristig verpasst du so dein Leben.

Doch bevor sich etwas ändern kann, musst du erstmal hinschauen wollen! 

Und danach braucht es noch eine Veränderung deiner Sichtweise und in deinem Verhalten.

Oder du bist und bleibst ein/e Getriebene/r.

Hier ein paar Möglichkeiten, wie du wieder Meister/in über deine Zeit und damit über dein Leben werden kannst:

Sage öfter Nein als Ja.

Es ist leichter vorher nein zu sagen und dann doch ja, als umgekehrt.

Das kommt dir vielleicht unfreundlich vor, aber es ist notwendig. Und du kannst auch sehr freundlich „Nein“ sagen!

Besonders zu neuen Aufgaben und Zeitfresser-Angeboten wie Newsletter, Facebook, Google & Co. Aber auch zu Einladungen, Sonderangeboten etc.

Überlege, was dir wirklich wichtig ist.

Stelle dir diese Frage ganz grundsätzlich. Wonach möchtest du dein Leben ausrichten? Was bedeutet dir viel? Und was fehlt dir vielleicht?

Finde deine Werte heraus und richte dein Leben danach aus. Das ist anfangs vielleicht ungewohnt und gar nicht so einfach. Aber es lohnt sich. Ich helfe dir gerne dabei.

Tue jeden Tag 3 Dinge, die wirklich wichtig für dich sind.

Du wirst feststellen, dass diese 3 Dinge einen großen Unterschied machen.

Hier eine kleine Anleitung dafür:

Frage dich morgens:

„Welche 3 wichtigen Dinge möchte ich heute unbedingt machen?“

Das kann eine wichtige Arbeit sein, aber auch eine Verabredung mit dir selbst oder einem anderen lieben Menschen.

Überlege in Ruhe, ob diese 3 Dinge dich wirklich persönlich weiter bringen und Sinn für dich machen.

Und frage dich auch:

„Was möchte ich heute ganz bewusst weglassen?“

Am besten du schreibst dir die Antworten auf beide Fragen auf.

Dann reserviere dir die nötigen Zeitfenster.

Stelle sicher, dass du nicht gestört wirst. Also Handy ausschalten ( JEDES Handy hat einen Ausschaltknopf!), Facebook und Email-Fenster zumachen. Teile wenn nötig anderen mit, dass du nicht gestört werden möchtest. Vielleicht fällt es dir auch leichter, wenn du jeden Tag die gleiche Zeit dafür in deinem Kalender einplanst.

Mache diese 3 wichtigen Dinge. Ganz bewusst. Für dich und dein Leben.

Und danach gönn´ dir eine Pause!

Das schönste geschieht nämlich meistens in den Pausen…

Genieße deine Fortschritte und freue dich darüber.

Nimm´ dir die Freiheit dein Leben zu gestalten, anstatt es abzuarbeiten.

 

„Freiheit bedeutet die Fähigkeit, ja zu sagen, wenn ein Ja notwendig ist.
Nein zu sagen, wenn ein Nein notwendig ist,
und manchmal auch still zu sein und nichts zu sagen.
Wenn diese 3 Dimensionen zur Verfügung stehen, ist es Freiheit.“

– Osho –

 

Nun zu dir:

Wie immer freue ich mich über deinen Kommentar, was deine Ideen und Erkenntnisse sind.

Ich freue mich von dir zu hören!

Herzlichen Gruß,

Dein persönlicher Coach

Alexandra Marko-Hinteregger